Skip to content

ONYX

Adiabatischer NH3 (R717) – Verflüssiger mit EC-Ventilatoren

Der adiabatische NH3 Verflüssiger ONYX ist eine Kombination aus einem Trockenkondensator mit einer adiabatischen Kühlstrecke vor dem Lufteintritt. Die Lufttemperatur wird bei höheren Umgebungstemperaturen reduziert. Die Aktivierung der adiabatische Vorkühlung erfolgt, wenn die Temperatur steigt und die Verflüssigungstemperatur höher ist als gefordert.  

ONYX

Ihr Nutzen

  • Niedrige Betriebskosten

  • Keine Wasseraufbereitung

  • Aerosolfreier Betrieb

  • Hoher Umschaltpunkt

  • Einfache Wartung

  • Entspricht Ökodesign-Richtlinie

Einsatzgebiete

  • Außenaufstellung
  • Industrielle Prozesskühlung

Funktionsprinzip

Die Axialventilatoren saugen die Umgebungsluft durch die benetzten Befeuchtungskörper an und leiten sie durch die Wärmetauscher. Der Prozess, der adiabatischen Verdunstung, ist zeitlich und räumlich begrenzt und kühlt bei Bedarf die angesaugte Luft. Die Wärmeabfuhr erfolgt über einen nachgeschalteten Trockenkondensator.

Merkmale

SafetyFrame® ist ein schaltschrankseitiger vorinstallierter Abdeckungsrahmen, zur innenseitig liegenden Verrohrung und Verdrahtung im Gebäude.


SafetyPulse® ist ein Kältemittelbindungssystem bei Leckagen der NH3-Wärmeaustauscher. Die Besprühung erfolgt über Wasserdüsen durch PVC-Verteilungsrohre.


SafetyDrain® ist ein Auffangsystem des Wasser-NH3-Gemischs, wasserdichter Edelstahlboden mit PVC-Verrohrung auf der Unterseite zur Evakuierung.


SafetySide ist eine zusätzliche Zugangstür auf der innenliegenden Seite bei SafetyFrame und zweireihiger Motor-Lüftereinheiten.

Die EC-Ventilatoren entsprechen der Ökodesign-Richtlinie 327/2011, sowie zukünftig geltenden ErP Richtlinien. Diese bieten den höchsten Wirkungsgrad bei einer geringerer Leistungsaufnahme und Schallreduktion von bis zu 30 %.

Eine barrierefreie Reinigung ist aufgrund der U-Bauform der Wasserrinnen ohne Werkzeuge und Demontage möglich. Nicht verdunstetes Wasser wird aufgefangen und mit einer Rezirkulationspumpe in den Wasserkreislauf zurückgeführt. Diese ist bei Betrieb, ohne Abschalten der Ventilatoren, von außen über eine Wartungsluke erreichbar.

Eine Kostenersparnis und Erleichterung der Inbetriebnahme durch die serienmäßige Steuerung:

  • Außenluft-Temperatursensor
  • Kein Frequenzumrichter erforderlich
  • Optionale, serielle Schnittstelle RS485 MODBUS BACnet

Die vollständige Erneuerung des Befeuchtungswassers, sowie die Trocknung aller mit Wasser in Berührung kommenden Teile erfolgt bei voller Ventilatorendrehzahl und Verriegelung der Frischwasserzufuhr automatisch. Hierdurch wird die Bildung bakteriologischen Wachstums, sowie Ablagerungen und Verschmutzungen auf dem Wärmetauscher vermieden.

 

Die senkrecht parallel angeordneten Wärmetauscher, sowie der Zugang über ein Rolltor ermöglichen einen barrierefreien Zugang in den Innenraum des Gerätes. Durch die Möglichkeit, die EC-Ventilatoren von innen auszutauschen, entfallen zusätzliche Mehrkosten für Kran, Gerüst, Laufstege oder externe Geländer.

Downloads

Ihr Ansprechpartner

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner